Markgrafneusiedl
© Österreichischer Archäologie Bund

Das im Jahre 1995 eröffnete Historisch-Archäologische Erlebnismuseum Markgrafneusiedl des Österreichischen Archäologiebundes versteht sich nicht als herkömmliches Museum, sondern als "sinnliches" Museum - als Museum in dem die BesucherInnen die Exponate und Ausstellungsthemen mit allen Sinnen erleben und begreifen können.

 

Historisch - Archäologisches Erlebnismuseum Markgrafneusiedl

Auf einer Ausstellungsfläche von 130 m2 und einem Freigelände gilt das Motto "Archäologie und Geschichte zum Anschauen und "Begreifen".

 

"Erlebniswelt Mittelalter" und "Napoleon als Erlebnis"

Im Jahr 2008 wurde den BesucherInnen eine spannende und abwechslungsreiche Zeitreise ins  Mittelalter angeboten. Sich wirklich als Ritter fühlen können - Rüstungsteile und ein Kettenhemd selbst anlegen, Schwerter angreifen, aber auch Lanzen, Helmbarten, Richtschwerter und vieles mehr standen in diesem Ausstellungsjahr wieder zum "Sehen und Begreifen" zur Verfügung.

Dieses Jahr kann man den berühmten Feldherrn Napoleon mit Gaumen, Augen und Ohren erleben.

 

Brotbacken

Geboten wird für Gruppen im Rahmen von gebuchten Erlebnistagen z. B. Brotbacken - aber nicht Brotbacken im herkömmlichen Sinne. Das Brotbacken beginnt hier bereits mit der Herstellung des Mehls. Dazu werden verschiedene "Mühlen", wie eine einfache Reibplatte, mit der das Getreide zerrieben wird, oder eine römische Legionärsmühle zum Drehen, bereitgestellt. Aus dem vorbereiteten groben Mehl wird dann ein einfacher Brotteig hergestellt. Im Freigelände wird er in einem mexikanischen Indianerofen oder auf Glutstein zu Fladenbrot gebacken.

Wem dieses Brot zu einfach ist, der kann es sich nach alten Rezepten aus dem Mittelalter verfeinern!

 

Geschichtsunterricht zum Angreifen und Erleben

Unter diesem Motto soll den SchülerInnen die Vergangenheit mit allen Sinnen näher gebracht werden.  Beispielsweise steht ein mittelalterliches Katapult, welches von den SchülerInnen aktiv "benutzt" werden kann, zur Verfügung.

Dieser Erlebnis-Geschichts-Unterricht wird individuell auf die Bedürfnisse der Gruppen angepasst.

 

Freigelände

Töpfern, Bogenschießen, Axtwerfen, Armbrustschießen und - wie bereits erwähnt - Brotbacken.

 

Kinder- und Jugendcamps

 

Töpferkurse für Kinder und Erwachsene

 

Bei Interesse an einem Besuch bitte einen Termin vereinbaren!

Hinweis für Buchung und Reservierung von Schulterminen:  "Frühzeitige" Buchung / Reservierung notwendig!

 

Quelle: http://www.oeab.at/museum.htm

 

 

Weiter auf unserer Route

Zuerst ein kurzes Stück zurück auf der Marchfeld-Kanal-Radroute und dann geht`s auf der Radroute Nr. 5 weiter nach Gänserndorf.

 

Stand: März 2016