Logo Illustration
RADLhit Titel

Naturpark Leiser Berge

Prägend für den Naturpark sind die steppenartigen Trockenwiesen, die seit der Jungsteinzeit landwirtschaftlich genutzt werden.
Der Buschberg (491 m) ist die höchste Erhebung des Weinviertels,
der Oberleiser Berg mit Aussichtswarte und Schauraum, bietet auch die Möglichkeit an ‚Stern-Abenden‘ (Teleskoptreffen, Sternschnuppennacht, Zeitreiseführungen, etc. ….) teilzunehmen.

Oberleiser Berg mit Aussichtswarte und Schauraum

Der 457 m hohe Oberleiser Berg liegt im Zentrum der Leiser Berge, einem ökologisch einzigartigen Naturpark. Von seinem Plateau erreicht der Blick bei klarer Sicht Karpaten, Rax, und Schneeberg sowie die Pollauer Berge.
6000 Jahre Siedlungsgeschichte der Region Leiser Berge, von der Steinzeit zur Neuzeit, vom urzeitlichen Befestigungsgraben bis zum germanischen Königssitz, von den mittelalterlichen Kirchengrundrissen bis zu den Stellungen aus dem 2. Weltkrieg sind hier erforscht.
Im 23 Meter hohen Aussichtsturm - steht auf den Fundamenten eines germanischen Königssitzes und ist einem Wachturm aus dieser Zeit nachempfunden - befindet sich ein Schauraum, in dem Pläne, Fotos und Funde die Ergebnisse der archäologischen Forschung veranschaulichen.
Rund um die Aussichtswarte erstreckt sich ein Freilichtmuseum, in dem Grundrisse verschiedener Gebäude aus der Vergangenheit sichtbar gemacht sind.

Astronomie, die älteste aller Wissenschaften


Von der Aussichtswarte gibt es nicht nur untertags einen tollen Ausblick. An bestimmten Abenden gibt es für Interessierte jeden Alters die Möglichkeit - nach einer kleinen Einführung in die Astronomie - gemeinsam mit Gleichgesinnten den Nachthimmel zu beobachten.

Naturpark-Führungen - Spezielle Angebote für Kinder und Schulen

Ob im Rahmen eines Wandertages oder einer Projektwoche - die Führungen für Schulen sind einerseits Naturerlebnis pur, andererseits werden auf spielerische Weise auch Kenntnisse über Geologie, Frühgeschichte und Biologie vermittelt.

Die Naturpark-Führungen handeln vom Werden der Landschaft, der Entstehung der Kalkfelsen und den seltenen Pflanzen der typischen Trockenrasen.

Inhaltliche Schwerpunkte können aber auch individuell auf die Gruppe abgestimmt werden.

Wanderungen

Neben Wanderwegen, welche zu einem selbständigen Besuch einladen, werden auch geführte Wanderungen angeboten.

Weitere Angebote im Naturpark Leiser Berge:

Schatzgräberlager, Zeitreiseführungen, Wildnis Schule, Lange Nacht der NÖ Naturparke, Offene Ateliers, Feste, etc.

Weiter auf unserer Route

Wir setzen unsere Fahrt fort. Diese führt uns ganz nahe vorbei am Wildpark Ernstbrunn mit Wolfsforschungszentrum in Dörfles. Hier findet man auf einer Fläche von 40 ha heimisches Wild, Gämsen und Mufflons, Wildschweine sowie kleinere Haus- und Streicheltiere in Großgehegen. Teilweise dürfen die Gehege auch betreten werden. 

Quelle:    

Österreichische Naturparke

Naturpark Leiser Berge

Marktgemeinde Ernstbrunn

Niederösterreichische Naturparke
Institut für Urgeschichte & Historische Archäologie der Universität Wien

Wolfforschungszentrum

Stand: Mai 2019